Ragna Zeit - Wolfrum

Als Produkt meiner eigenen Lebenswelt beschäftige ich mich in der Malerei hauptsächlich mit Menschen, ihren Lebenserfahrungen und sozialen Beziehungen. Über meine eigene Formensprache versuche ich Spuren einzelnen Lebens auszudrücken. Die Bilder erheben nicht den Anspruch, den Menschen in seiner Komplexität zu erfassen, jedoch einen Einblick in eine mögliche Biographie zu geben. Wichtig ist mir dabei, dass eine gewisse Ästhetik der Bildaussage so viel an Schärfe nehmen soll, dass sie nicht die Augen verschliesst, sondern die Augen öffnet.